Heilpraktikerschule Luzern, 5.5. – 26.5.2019 (4 Sonntage, 8:30-14:45)

Qigong für Leber und Gallblase

Die Übungen für die Funktionskreise Leber und Gallenblase bewirken markante Verbesserungen bei Spannungen in Schultern, Nacken und Armen, Sehstörungen, Kopfschmerzen, Migräne, Gallenblasenerkrankungen und genereller Verkrampfungsneigung. Ausserdem sind diese Übungen sehr wirksam gegen Ungeduld und reduzieren die Neigung zu Wutausbrüchen.

Lehr- und Lernziele

Sie sind in der Lage:

für myQiGong:

  • die Meridianverläufe in groben Zügen zu erläutern.
  • durch sanftes Reiben an Akupunkturpunkten den eigenen Qi-Fluss anzuregen.
  • mit Hilfe der Vorstellungskraft Yi Ihren Atem den Meridianen entlang zu führen.
  • die bewegten Übungen in der Kombination von äusserer Bewegung, Atem und Qi-Fluss selbständig auszuführen.
  • den heilenden Laut für die Leber anzugeben und korrekt einzusetzen.

zusätzlich für Medizinische QiGong-TherapeutIn:

  • die Meridianverläufe detailliert und verständlich zu erläutern.
  • Augen-QiGong anzuleiten.
  • für Gruppen von Übenden und für die Einzel-Therapie geeignete QiGong-Übungen auszuwählen und anzuleiten.

Kurs Informationen

Dieser Kurs wird im Rahmen des Qigong Angebots der Heilpraktikerschule Luzern in Ebikon angeboten.

Teilnehmen können auch interessierte die nicht beim HPS Qigong-Diplom oder bei einem anderen HPS Kurs eingeschrieben sind.

Die Voraussetzung ist der Kurs “Qigong Basis” oder ein entsprechendes Grundwissen in Qigong oder einer ähnlichen Praktik.

Die Gruppen sind klein gehalten (5-10 Schülern) und der Unterricht wird wenn möglich nach den Bedürfnissen der Teilnehmer ausgestaltet.

Der Kurs dauert vier Sonntage, jeweils 8:30 bis 14:45, zwischen dem 5.5.2019 und dem 26.5.2019.

Lernstunden: 48 Std. davon Präsenzzeit: 24 Std.

Kosten: CHF 567.-

Voranmeldung per Kontaktformular.